7. Tandemcup ASV Hennstedt


Es ist immer verflixt, wenn der Tandemcup in Hennstedt ansteht, selten hat Petrus dann ein Einsehen und beschert den Anglern vernünftiges Angelwetter. Stark böiger Nordwestwind sorgte für ein ungemütliches Angeln und für beißfaule Fische.


Knapp 60 Tandems hatten sich an der Angelhütte in Westermoor eingefunden und wollten in der Eider und Broklandsau an der Hegemaßnahme teilnehmen. .
Waren beim Treffen die Bedingungen noch annehmbar, wurden sie im Laufe des Tages immer schlechter, beständig nahm der Wind zu und machte ein sauberes Fischen fast unmöglich. So gab es doch einige Rutenbrüche an diesem Angeltag.


Da bei starkem Wind die Fische in der Eider immer etwas launisch sind, waren die Fänge nur mäßig. Wenige Tandems gelang es regelmäßig Fische zu fangen und mit einem Gesamtgewicht von 155 kg gefangenen Fisch gab es doch leider einige Nichtfänger  unter den Teilnehmern. So war doch ein wenig Glück nötig, um einen der begehrten Endplätze zu bekommen.


Am besten wurde im A-Sektor, links und rechts von Hennstedter Bootssteg gefangen, hier konnte sich das Tandem Heiko Baranski / Günter Gries mit dem besten Ergebnis des Tages durchsetzen. Auf Angelplatz 22 gelang es ihnen 9,5 kg Fisch anzulanden. Den 2. Platz im A-Sektor erreichten Lasse Schubert und Olaf Kaden auf Angelplatz 6 mit 7496 gr.


Die Angler im B-Sektor hatten die Angler am meisten mit den starken Wind zu kämpfen, schräg von vorne kamen die Böen und machten es den Anglern schwer, ihren Futterplatz sauber anzuwerfen. So fielen dort die Fänge noch schlechter aus als erwartet. Viele Tandems konnten hier nur Gewichte um 1 kg fangen.  Mit 7,5 kg konnte auf Angelplatz 85 das Tandem  Michael Fischer / Florian Fiehlandt den Sektor für sich entscheiden. Es folgte auf den 2. Platz das Tandem Trutz Manzke und Phillip Voß.

 

Im C-Sektor wird in der Broklandsau gefischt, auch hier machte der Wind den Angler schwer zu schaffen. Während in der Eider die Angelart freigestellt ist, muss man in der Broklandsau mit der tragenden Pose fischen. So konnte sich hier das Tandem Thomas Voss und Jonny Wollne durchsetzen. Nachdem sie bereits in den Vorjahren sich immer in Vorderfeld platziert hatten, reichte es in diesem Jahr mit 8360gr zum Sektorensieg. Den 2. Platz erreichte das Tandem Sören Vietje und Patrick Voigt vor den 3.Plazierten Tandem Marco von Holten und Ralf Redelfs.

 

Da so eine Veranstaltung nicht ohne Hilfe durchzuführen ist, möchte ich mich bei allen Helfern, dem Grillteam für ihre Hilfe bei der Organisation und bei dem Fachmarkt Marx für die großzügige Bereitstellung der Ehrengaben bedanken.

 

Danke

 

In nächstem Jahr findet der 8. Tandemcup am 21. Juni statt, ich würde mich freuen, viele von euch wieder in Westermoor an der Eider begrüßen zu können.

Ergebnislisten

 

 

Impressum | Datenschutzerklärung | Web Development: free css web templates